Die Offene Ganztagsschule der Astrid Lindgren Grundschule wird durch den Verein zur Betreuung von Kindern in Grundschulen e.V. verantwortet. Hinter diesem Verein stehen Eltern, die sich an der Ausgestaltung des offenen Ganztages durch unterschiedliches Engagement aktiv beteiligen. Ziel des Vereins ist es, Kinder im Anschluss an den Unterricht im Sinne des schulischen Gesamtkonzepts Maria Montessoris individuell zu fordern und zu fördern. Dazu beobachtet, begleitet und unterstützt das pädagogische Team in enger Absprache mit der Schulleiterin, den Lehrer*innen und Eltern die Kinder in ihrer individuellen Entwicklung.

Organisation

Vorstand

Der Vorstand des Vereins besteht aus dem/der 1. und 2. Vorsitzenden und einem/einer Kassenwart/in. Außerdem wird der Vorstand beraten durch zwei Beiräte und die Betreuungsleitung der OGS.

Derzeit:

  1. Vorsitzende: Dr. Kathrin Racherbäumer

  2. Vorsitzende: Stefan Ehlert

  3. Kassenwart: Oliver Liebenrodt

  4. Beirat 1: Harald Reese

  5. Beirat 2: Christian Kwiatkowski

  6. Betreuungsleitung: Claudia Lißek

Zurzeit betreuen wir 96 OGS-Kinder und 47 VGS-Kinder

Betreuungsformen

  1. Offene Ganztagsschule (OGS)

Diese Betreuungsform bietet an Unterrichtstagen außerunterrichtliche Angebote an. Unsere OGS bietet eine Frühbetreuung ab 7.00 Uhr an, somit ist eine durchgehende Betreuung von 7.00 bis 16.00 Uhr unter Einbeziehung des Unterrichts gewährleistet.

In den Osterferien, den ersten drei Wochen der Sommerferien und in den Herbstferien findet eine Ferienbetreuung (7-16 Uhr) statt. Sollten zu Beginn oder zum Ende der Sommerferien einzelne Ferientage in eine Werkwoche fallen, wird an diesen Tagen ebenfalls eine Betreuung sichergestellt. Ausgenommen sind die Weihnachtsferien und der Rosenmontag.

Kosten: Der Elternbeitrag wird von der Stadt Bochum gemäß der jeweils gültigen Satzung festgestellt und erhoben. Hinzu kommt der Mittagessensbeitrag, der ab dem 01.08.2017 bei 53.- € liegt

  1. Verlässliche Grundschule

Dieses Betreuungsangebot (früher 8 bis 13 genannt) stellt ein verlässliches Halbtagsangebot unabhängig von der täglichen Unterrichtszeit dar. Unsere OGS bietet eine Frühbetreuung ab 7.00 Uhr an, die Betreuung endet unter Einbeziehung des Unterrichts um 13.20 Uhr (ohne Mittagessen).

Kosten: Der Elternbeitrag wird von der Stadt Bochum gemäß der jeweils gültigen Satzung festgestellt und erhoben.

Pädagogisches Konzept

Um das OGS – Angebot attraktiv und kindgerecht zu gestalten, gibt es an den Nachmittagen eine breite Palette außerunterrichtlicher Angebote. Sie umfassen sportliche, musikalische, forschende und kreative Inhalte und vertiefen die vielfältigen Kenntnisse und Fertigkeiten der Kinder. Je nach Interesse wählen die Kinder ihre Angebote aus.

Ausschlaggebend für die inhaltliche Planung der Angebote durch das OGS-Team sind

  • die Orientierung am Bedarf & Interesse der Kinder

  • die Berücksichtigung der Bedürfnisse & Interessen der Eltern

Arbeitsgemeinschaften

Jeweils zum Anfang eines jeden Schulhalbjahres haben die Kinder die Möglichkeit zwischen verschiedenen Arbeitsgemeinschaften zu wählen, die sie an 1-2 Nachmittagen der Woche besuchen.

Es gibt z.B.

Computer AG

Entspannung

kreatives Gestalten

Bewegungsförderung (z. B. Tanzen )

Theaterprojekte

Garten AG

Origami AG

Schach AG

Klangspiele AG

Leichtathletik

Koch AG

Stickschule

Die Anmeldung erfolgt in Absprache mit den Eltern. Die Teilnahme ist für Kinder der OGS kostenlos.

Freispiel

Im Laufe des Tages haben die Kinder zu unterschiedlichen Zeiten die Möglichkeit zum „freien Spiel“ sowohl in den OGS-Räumen, als auch auf dem Schulhof. Die Kinder kommen oft bereits vor der Schule und nutzen die verschiedenen Bereiche zum Spielen, Basteln, und Lesen. Sie können hier nach ihren Bedürfnissen die unterschiedlichen Angebote nutzen, ihre Interessen weiterverfolgen und eigene Grenzen erfahren.

Lernbüro

Seit dem Sommer 2012 wird in der Astrid-Lindgren-Schule in allen neu eingeschulten Klassen nach den pädagogischen Grundsätzen Maria Montessoris gelehrt. Es gibt keine „klassischen“ Hausaufgaben, die Kinder haben durch eine höhere Stundenzahl zusätzliche Lernzeiten. Gleichwohl steht den Kindern während der OGS Zeit ein Lernbüro zur Verfügung. Dieses wird von den Mitarbeiter*innen der OGS betreut. Dafür steht ein Klassenzimmer bereit. Anknüpfend an die individuelle Lernausgangslage der Kinder erläutern die Mitarbeiter*innen der OGS die Aufgabenstellung, geben Denkanstöße und sorgen für eine konzentrierte Arbeitsatmosphäre. Sie unterstützen die Einübung grundlegender Arbeitstechniken und würdigen die Arbeitsleistungen. Ziel ist es, die Kinder zum selbständigen und eigenverantwortlichen Arbeiten zu erziehen.

Essen

Zusammen mit den Eltern und Kindern haben wir unser Essenskonzept völlig überarbeitet und verarbeiten ausschließlich regionale und saisonale Bioprodukte. Wir haben unseren Fleischkonsum verringert und verwenden dafür nur Demeter-Qualität. Bei unseren Beilagen verwenden wir Vollkornnudeln und Naturreis und vermeiden Weißmehlprodukte. Bei der Verwendung von Fisch achten wir auf Ware aus nicht überfischten Gewässern. Wir vermeiden Konservierungsstoffe und Geschmacksverstärker.

Kooperationen

In Kooperation mit den öffentlichen und freien Trägern der Kinder- und Jugendhilfe, der Musikschule, dem Stadtsportbund,  sowie dem Jugendzentrum Linden, realisieren wir unser vielfältiges Angebot.

____________________________________________________________

Die Satzung des Vereins:  Satzung     (bitte anklicken, Download beginnt)

Hier können Sie den Antrag zur Mitgliedschaft downloaden :  Mitgliedsantrag