Ein riesiges Dankeschön für eure tolle Beteiligung an unserer Steine-Aktion. Wir freuen uns über noch mehr Steine.

Wichtige Informationen für die Lernanfänger 2020/21

Lernanfänger 2020_21

_______________________________________________________

 

Die ersten Steine sind an der Schule in der Lindenerstr. angekommen.
 
Sehr geehrte Damen und Herren,

der Infektionsschutz an Schulen ist für die Stadt Bochum ein sehr
wichtiges Thema. Gemeinsam mit Ihnen setzen wir als Schulträger
täglich die vom Robert Koch-Institut empfohlenen Hygiene-Standards um.
Wir gehen sogar noch einen Schritt weiter: Eine Tageskraft an Schulen
garantiert auch während der Unterrichtszeit die Reinigung sensibler
Kontaktflächen.

Was wir genau machen, welche Regeln gelten und was es zu beachten gilt,
haben wir für die Schülerinnen und Schüler sowie die
Erziehungsberechtigen auf der Internetseite
https://www.bochum.de/Corona/Umgang-mit-dem-Corona-Virus-an-Schulen
zusammengestellt. Hier finden Sie ein Elternanschreiben in deutscher
Sprache und als Übersetzung in vielen weiteren Sprachen.

Bitte weisen Sie die Schülerinnen und Schüler Ihrer Schule,
insbesondere aber die Erziehungsberechtigen, auf diese Seite hin.

Vielen Dank und freundliche Grüße

Thomas Fründ

Stadt Bochum

_________________________________

Liebe Eltern!

Hier finden Sie ein Anschreiben zur wiedereröffnung der Schule von der Stadt Bochum:

AnschreibenEltern

_________________________________

 
Liebe Kinder,
hier findet ihr eine Bastel-Schulaktion!
Es wäre schön, wenn so viele  Kinder wie möglich mitmachen würden!
Schöne Schulaktion zum Wochenende-Blüte

___________________________________

Plan zum rollierenden Unterricht ab Montag, den 11.05.2020:

Corona Unterrichtsplan Mai

Corona Unterrichtsplan Juni

______________________________________________________________________________

 
Liebe Kinder, liebe Eltern!
Hier können Sie sich ein kleines Video zu den Hygienemaßnahmen in der Schule anschauen.

———————————————————————————————

Der von der Stadt Bochum geplante Elternabend zum Thema „Gebäude“ am 4.5.2020 entfällt wegen Covid-19. Die Schulleitung und einige Elternvertreter werden in kleiner Runde zusammentreffen. Über die Ergebnisse werden wir Sie zeitnah unterrichten.

———————————————————————————-

 

Brief an die Kinder

Liebe Eltern,

wir haben einen neuen Bereich „E-Learning“ auf der Homepage eingerichtet. Dort bekommen Sie Auskunft über weiter Lernmöglichkeiten, auch zu den Themenbereichen Englisch, Sport und Kunst.

Unter den nachfolgenden Links erhalten Sie immer die neusten Informationen und Änderungen zu Unterricht und Betreuung.

20. März 2020:  Corona-Informationen Eltern

 

 

 

CoViD-19

Liebe Eltern der Astrid-Lindgren-Schule,
hiermit erhalten Sie aktuelle Informationen zum Umgang mit dem Corona-Virus im Schulbereich und den von der Landesregierung angeordneten, vorübergehenden Schulschließungen. Die offiziellen Informationen des Landes NRW sind in Blau geschrieben, die individuellen Ergänzungen unsere Schule betreffend in Schwarz.

1. RUHEN DES UNTERRICHTS AB MONTAG BIS ZUM BEGINN DER OSTERFERIEN

Alle Schulen im Land Nordrhein-Westfalen werden zum 16.03.2020 bis zum Beginn der Osterferien durch die Landesregierung geschlossen. Dies bedeutet, dass bereits am Montag der Unterricht in den Schulen ruht.

ÜBERGANGSREGELUNG: Damit die Eltern Gelegenheit haben, sich auf diese
Situation einzustellen, können sie bis einschließlich Dienstag
(17.03.) aus eigener Entscheidung ihre Kinder zur Schule schicken. Die
Schulen stellen an diesen beiden Tagen während der üblichen
Unterrichtszeit eine Betreuung sicher. 


Das heißt, dass Sie Ihr Kind – falls Sie so kurzfristig keine andere Betreuung organisieren können – am Montag, den 16.03.2020 und Dienstag, den 17.03.2020 entweder ganz normal in die Frühbetreuung (am Standort Lindener Str.) bringen können oder das Kind bis 08.00 Uhr am Standort Lindener Str. ist und dann mit dem Bus zum Standort Lenneplatz fahren wird oder Sie Ihr Kind ab 08.20 Uhr nach Bochum-Grumme bringen können. Am Standort Lenneplatz wird Ihr Kind dann bis zum Abholen bzw. bis zum von Ihnen angegebenen Bustransfer durch Lehrkräfte oder Betreuungspersonal der OGS betreut. Unterricht in irgendeiner Form wird nicht stattfinden! Wir möchten Sie bitten, dieses Betreuungsangebot wirklich nur in absoluten Notfällen in Anspruch zu nehmen, da man versuchen sollte, Kontakte auf ein Mindestmaß zu begrenzen und die Bildung größerer Personengruppen zu vermeiden. Bitte teilen Sie uns dringend bis Montagmorgen per Mail (an 190160@schule.nrw.de) mit, ob Sie eine Betreuung für Ihr Kind benötigen und wenn ja, in welchem Zeitrahmen. Dazu beachten Sie bitte unsere offiziellen Buszeiten (Hinfahrt 08.00 Uhr von der Lindener Str., Rückfahrten um 12.40 Uhr, 14.30 Uhr und 15.30 Uhr am Lenneplatz).
Kurz vor Ende der Ferien wird die Gefährdungslage und die aktuelle Situation neu bewertet.

 

2. NOT-BETREUUNGSANGEBOT

Die Einstellung des Schulbetriebes darf nicht dazu führen, dass
Eltern, die in unverzichtbaren Funktionsbereichen – insbesondere im
Gesundheitswesen – arbeiten, wegen der Betreuung ihrer Kinder im Dienst
ausfallen. Deshalb muss in den Schulen während der gesamten Zeit des
Unterrichtsausfalls ein entsprechendes Betreuungsangebot vorbereitet
werden. Hiervon werden insbesondere die Kinder in den Klassen 1 bis 6
erfasst.

Wie diese Not-Betreuung genau organisiert wird und welche Personen darauf zugreifen dürfen, können wir Ihnen zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen, da wir selbst erst zu Beginn der Woche weitere Informationen dazu erhalten werden. Bitte beachten Sie, dass vermutlich nur gewisse Personenkreise, die zur Aufrechterhaltung der wichtigen Infrastruktur notwendig sind und keine Alternativbetreuung organisieren können, die Notbetreuung in Anspruch nehmen dürfen. Zu diesen Arbeitsbereichen gehört beispielweise die Infrastruktur des Gesundheitsbereiches, der Versorgung, Justiz, Polizei, Feuerwehr, ErzieherInnen und Lehrkräfte. Weiterhin muss folgende Voraussetzung zutreffen: Beide Eltern arbeiten oder ein alleinerziehender Elternteil arbeitet in einem dieser Bereiche.
Bitte versuchen Sie schon am Wochenende eine Alternativbetreuung für Ihr Kind zu organisieren, z.B. über Freunde oder Verwandte, falls Sie selbst eine Betreuung nicht gewährleisten können.
Bitte teilen Sie uns unbedingt mit (am besten per Mail an die bekannte Mail-Adresse), wenn Sie keine andere Möglichkeit der Betreuung haben und zu den o.g. Arbeitnehmern gehören.

Im Übrigen wird empfohlen, die Schülerinnen und Schüler in der Zeit
bis zum Beginn der Osterferien zum Lernen zu Hause anzuhalten. 


Da wir mit dieser Situation gerechnet haben, haben heute alle anwesenden Kinder Lernaufgaben von Ihren Lehrkräften erhalten und viele Arbeitsmaterialien mit nach Hause genommen. Bei Rückfragen zu Lerninhalten oder Aufgaben können Sie die Klassenlehrer weiterhin über Mail erreichen. Bitte planen Sie täglich eine gewisse Lernzeit mit Ihrem Kind ein, damit nicht allzu viel Stoff in den nächsten Wochen verpasst wird.

Über den weiteren Ablauf in den nächsten Tagen und Wochen werden wir Sie schnellstmöglich informieren. Bei Rückfragen können Sie uns am besten per Mail erreichen. Frau Hartmann und ich kontrollieren die Schulmails regelmäßig, die Klassenlehrer ihre Klassen-Mails. Besuchen Sie auch regelmäßig unsere Homepage (www.astrid-lindgren-schule-bochum.de) und kontrollieren Sie regelmäßig Ihre E-Mails, um auf dem Laufenden zu bleiben. Denken Sie bitte auch daran, die Familien zu informieren, von denen Sie wissen, dass diese nicht so gut vernetzt sind oder denen Sie mit einer Übersetzung helfen können.

Wir wünschen Ihnen, dass Sie alle gesund bleiben und die nächsten Wochen gut überstehen.

Herzliche Grüße
Nathalie Hegener und das Team der Astrid-Lindgren-Schule

 

 

 

 

Liebe Eltern der zukünftigen Erstklässler*innen,

 

der geplante Informationsabend am 09.03.2020 wird aufgrund unserer Gebäudeproblematik im Gemeindehaus der Liebfrauenkirche auf der Hattinger Str. 814a um 20.00 Uhr stattfinden. Wir freuen uns auf Sie!

 

 

27.02.2020

(Gastbeitrag von Frau Racherbäumer, 1. Vorsitzende des Trägervereins der Betreuung)

Heute brachen die Schüler*innen und Lehrer*innen der Astrid-Lindgren Schule zum ersten Mal auf zu ihrer Übergangsschule in Grumme. Unterstützt durch ihre engagierten, geduldigen Lehrer*innen und pädagogischen Mitarbeiter*innen stellten sich knapp 200 5-10 jährige Schüler*innen sehr diszipliniert in 2er Reihen auf. Sie wurden über die Straße geführt und setzten sich in die nach und nach einfahrenden Busse. Jeweils eine pädagogische Fachkraft kontrollierte abschließend, ob auch alle Schultornister richtig verstaut und jedes Kind angeschnallt war. Dann ging es los – ca. 30 Minuten bis an das andere Ende der Stadt, an eine Schule, die in den letzten zwei Tagen durch viel zusätzliche Initiative von Lehrer*innen, pädagogische Fachkräfte und Eltern so gut es ging eingerichtet wurde. Bis alle Kinder gemeinsam mit ihren Lehrer*innen mit dem fachlichen Lernen beginnen können, ist die erste Stunde wohl vorbei.
Sicherlich kann man nur beeindruckt darüber sein, wie das pädagogische Team und die Kinder so diszipliniert, flexibel und immer noch mit guter Laune auch diese Herausforderung bewältigen, die der Schulträger dieser Schulgemeinde gestellt hat bzw. immer noch stellt.
Mit Nachdruck zu fragen ist, ob der Einsatz des Schulträgers und der Schulaufsicht in der Lösungsfindung mit dem gleichen Einsatz erfolgt. Hierzu besteht Gelegenheit am:

Mittwoch, den 04.03.2020 um 18 Uhr im Gemeindehaus der Liebfrauen, Hattinger Str. 814.


 
 

Wichtige Informationen zum Ablauf:

20.02. Donnerstag: 1.-3. Stunde Unterricht für M3, M5, M6 und M8

                                     4.-6. Stunde Unterricht für M1, M4 und M7

                                     M2 Kinder haben Unterricht in ihrer zugeteilten Klasse.

Notbetreuung kann nach vorheriger Anmeldung des Kindes in den Räumlichkeiten der OGS erfolgen.

21.02. Freitag: Karnevalsfeier: alle Kinder von 8.10 – 11.50 Uhr

24.02. Montag /25.02. Dienstag: unterrichtsfrei Karneval

26.02. Mittwoch: unterrichtsfrei  (pädagogischer Tag)

Frühbetreuung Lindenerstr.28, 8.30 Uhr Busfahrt zum Lenneplatz 23, Betreuung für angemeldete OGS-Kinder am Lenneplatz 23, Bochum-Grumme, Rückfahrt um 15.15 Uhr – Ankunft Lindenerstr. gegen 16 Uhr

ab 27.02. Donnerstag: erster Schultag für alle Kinder am Lenneplatz 23 in Bochum-Grumme, Frühbetreuung an der Astrid-Lindgren-Schule, gemeinsamer Bustransfer gegen 8.00 Uhr von Astrid-Lindgren-Schule nach Lenneplatz 23, Bochum-Grumme. 2.- 5. Stunde Unterricht für alle Kinder. Bustransfer von Lenneplatz nach Astrid-Lindgren-Schule. Vorraussichtliche Ankunftszeit 13.20 Uhr.

Krankmeldungen: Bitte vor dem Unterricht telefonisch (9422016) oder per Mail (190160@schule.nrw.de)

OGS-Transfer: Abfahrt 15.15 Uhr am Lenneplatz. Vorraussichtliche Ankunftszeit an Astrid-Lindgren-Schule gegen 16 Uhr.

Kinder können auch nach Absprache mit der Schule durch Eltern zur Übergangsschule gebracht werden. Bitte achten Sie darauf, dass dort jemand zugegen ist.

Bei morgendlicher Verspätung ihres Kindes kann der Bustransfer aus logistischen Gründen leider nicht gewährleistet werden und Sie müssten sich in diesem Fall als Eltern um die Anfahrt ihres Kindes zum Lenneplatz kümmern.

 

Vielen Dank an die tatkräftigen Eltern, die uns so zahlreich und unerschöpflich beim Packen der Umzugskartons geholfen haben und noch helfen, für die aufmunternden Worte und ihre vielfache Unterstützung.

 

      

The Gruffalo

„He has terrible tusks and terrible claws and terrible teeth in his terrible jaws. He`s the Gruffalo,…“

Unsere Gruppe G hat sich mehrere Wochen mit dem Buch „The Gruffalo“ befasst und am Ende der Unterrichtsreihe ein englisches Stabpuppenspiel aufgeführt. AMAZING!!!

 

Elternabend OGS

Am 09.03.2020 findet um 19.30 Uhr ein Elternabend zu den Betreuungsverträgen statt.

Betreuungsverträge 2020/21

Die Vertragsausgabe zu den Betreuungsplätzen für das Schuljahr 2020/ 21 ist ab dem 09.03.2010. Die ausgefüllten Verträge einschließlich aktueller Arbeitsbescheinigung müssen bis spätestens 18.03.2020 in der OGS abgegeben werden.

 

Westfalen YoungStars 2019

Die Astrid-Lindgren Grundschule hat den 3. Platz erschwommen.

ALS

     

Projekttag Maria Montessori

Maria Montessori im Pop Art Stil nach Andy Warhol

Ölpastellfarben- Druck:

Lebenskette über Leben und Werk von Maria Montessori

 Sommerfest

Freitag 14.6. 2019

16-18 Uhr

Am 14.6.2019 findet bei uns an der Schule ein Sommerfest mit Bücherflohmarkt, Grill und viel Spiel und Spaß auf dem Schulhof und im Schulgebäude statt. Weitere Informationen können Sie auf dem anhängenden Flyer entnehmen. Wir freuen uns schon darauf mit ihren Kindern und Ihnen gemeinsam zu feiern!

Wir haben den 2. Platz!!!!

Wir möchten uns im Namen der Schüler und Schülerinnen unserer Schule ganz herzlich bei den vielen fleißigen „Herzenspendern“ bei der Stadtwerke-Aktion bedanken. Mit ihrer tatkräftigen Unterstützung ist es uns gelungen den zweiten Platz in der Kategorie BILDUNG zu bekommen.

Demnächst wird uns ein Projektgutschein in Höhe von 15.000 Euro erreichen, mit welchem der Wunsch eines kleinen Fußballfeldes auf dem Schulhof verwirklicht werden kann.

 

Stadtwerke-Bochum-Aktion

Auch in diesem Jahr nimmt die Astrid-Lindgren-Grundschule unter dem Motto „Das Runde muss ins Eckige“ wieder an der Stadtwerke-Aktion teil. Der Gewinner der Abstimmung erhält einen Projektgutschein in Höhe von 15.000 Euro.

Bitte helfen Sie mit, den Schülern und Schülerinnen unserer Schule den Traum von einem neuen Fußballfeld zu ermöglichen. Jede Stimme zählt.

Der unten aufgeführte Link führt Sie direkt auf die Abstimmungsseite der Stadtwerke.

Und nun gilt es fleißig Stimmen sammeln und Daumen drücken!!

https://www.stadtwerke-bochum-buergerprojekte.de/projekte/bildung/1023/das-runde-muss-ins-eckige-ballsport-in-der-schule.html

 

Rettungspokal der Bochumer Grundschulen

Die teilnehmenden Schüler und Schülerinnen der Astrid- Lindgren-Grundschule haben den Sieg erschwommen. Wir sind sehr stolz auf euch!!

Heureka- Preisverleihung

Stolz präsentieren, die Preisempfänger ihre Urkunden.

29. November 2018: INFORMATIONEN ZU HAUSAUFGABEN

Da es immer wieder Nachfragen zur Hausaufgabenpraxis an unserer Schule gibt, haben wir versucht, noch einmal alle Informationen für Sie und Ihre Kinder zusammenzufassen.

In diesem Elternbrief finden Sie alle allgemeinen, wichtigen Informationen zu unserem Hausaufgabenkonzept.

In diesem Informationsschreiben finden Sie weiterführende Ideen und Anregungen für eine gelungene Unterstützung zu Hause.

20. November 2018: ZU BESUCH IM „STREICHELZOO“ MIT DEN BOSYS

Die Klassen M2, M3, M4 und M8 haben heute den Bosys einen Besuch in der Turnhalle abgestattet. Dort warteten vier Musiker, die die Kinder in die Welt der Streichinstrumente mitnahmen und musikalisch-zoologische Musikstücke zum Besten gaben. Das Repertoire erstreckte sich vom „Pink Panther“ über die Titelmelodie der Maus bis hin zu Dschungelbuch.

Einige Kinder durften sogar in die Rolle des Dirigenten treten und bei den vier Streichern den Takt angeben.

 

14. November 2018: VfL BOCHUM ZU GAST IN DER ASTRID-LINDGREN-SCHULE  

Im Zuge der Schuloffensive des VfL Bochum besuchten zwei Spieler des Vereins unsere Erstklässler. Robert Tesche und Danilo Soares kamen nicht mit leeren Händen und brachten schöne Geschenke mit. Unter anderem gab es Freikarten für das nächste Heimspiel gegen Erzgebirge (welches ja noch grandios vom VfL in der letzten Minute gewonnen wurde!). Und natürlich wurden fleißig Autogramme verteilt.

 

30. Oktober und 6. November 2018: BUCHDRUCKPOROJEKT 

Aurelia aus der M4 berichtet vom Buchdruckprojekt:
„Heute gingen wir zum Buchdruckprojekt. Wir wussten nicht, was uns erwartet. Als wir da waren, haben wir erst mal ein Lied gesunden. Es hieß: „Die Bibeldetektive“. Danach haben wir eine Präsentation über den Erfinder der Buchdruckmaschine gezeigt bekommen. Er hieß Johannes Gensfleisch, aber er wollte Johannes Gutenberg heißen. Schon als kleiner Junge wollte er wissen, wie Münzen oder Körbe gemacht werden, Wie fast alle Junge lieber er Handwerk. Er ging in eine Schule und musste dort die Schulbücher abschreiben, damit er sich das Geld für die Schule verdienen konnte. In seiner Stadt wurden Bibeln von Hand geschrieben. Es dauerte drei Jahre um eine Bibel zu schreiben. Johannes dachte sich: „Das müsste doch leichter gehen!?“ Und so erfand er die Buchdruckmaschine. Das war die Geschichte. 
Danach gab es noch vier Stationen: Einmal die Memory-Station, die Stempel-Station und die Büchersortierungs-Station. Die vierte Station war die Buchdruckmaschine. Hier konnten wir selbst eine Seite drucken. Man brauchte viel Kraft, um die Tinte aufs Papier zu drücken. Am Ende durften wir die Seite mit nach Hause nehmen.
Wusstet ihr, dass die Bibel aus 66 Büchern besteht? Es gab dort sogar eine Bibel, die war 300 Jahre alt. 
Es hat sehr viel Spaß gemacht!“

    

6. November 2018: HOCH HINAUS!

„Heute ging es in die Jahrhunderthalle Bochum. Bis 10 Uhr hatten wir noch normalen Unterricht, dann ging es los in die Jahrhunderthalle zum Klettern. Wir fuhren um 10 Uhr mit der Straßenbahn los. Dann mussten wir noch ein Stück laufen. Dann waren wir da. Der Mann am Empfang erzählte und, welche Regeln es in der Jahrhunderthalle gibt. Dann waren wir in der Halle. Wir stellten unsere Sachen ab und erkundeten die Halle. Als erstes waren wir auf der Kletterhüpfburg. Danach waren wir im Kletterparcour.“ (Maria und Jarla aus der M7)

„Ich war auf einer Hüpfburg, wo man von einem starken Seil zurückgezogen wurde. Das hat Spaß gemacht. Ich war bei einer Kletterwand, die hoch war. Außerdem war ich im Hochseilgarten. Das hat auch Spaß gemacht. Aber als ich auf den Reifen war, hatte ich Angst. Die sind auseinander gegangen.“ (Sarah aus der M7)

 

29. Oktober 2018: TEDDY-AMBULANZ

Die Erstklässler besuchten die Teddy-Ambulanz am Helios St. Josef Hospital in Bochum-Linden besuchen.

Die Kinder haben ihre „erkrankten“ Kuscheltiere zur Notfallambulanz begleitet. Zunächst wurden die „Schützlinge“ mit den jeweiligen Beschwerden aufgenommen und an die behandelnden Ärzte mit einer Krankenakte überwiesen. Die Ärzte führten auf spielerische Weise eine Untersuchung durch (messen, wiegen, abhören), damit im Anschluss eine auf das kranke Kuscheltier abgestimmte Behandlung stattfinden konnte. In einem Bewegungsparcours erhielten die Kinder weitere Informationen rund um die Themen Gesundheit und Hygiene. Zum Abschluss bekamen die kleinen Patienten noch „Medikamente“ (Süßigkeiten) und Pflegehinweise für zu Hause sowie einen Einblick in den Röntgenraum des Krankenhauses.

Auch die Maus, das Klassentier der M7, ist heilfroh, wieder auf dem Weg der Besserung zu sein.

10. Oktober 2018: ERNTEDANK-PROJEKTTAG

Zum Gottesdienst in der Liebfrauenkirche nahmen wir einen vollbepackten Bollerwagen mit allerlei Obst und Gemüse mit. In der Kirche erzählten einige Kinder, wie der Weg vom Korn zum Brot aussieht und wie aus einem winzig kleinen Apfelkern ein prachtvoller Apfelbaum mit vielen Früchten entstehen kann.


Zurück in der Schule wurde in den Klassen fleißig alles für ein leckeres Erntedankfrühstück vorbereitet. Es wurde geschält, geschnippelt, aufgespießt und geschmiert. So wurden allerlei Köstlichkeiten wie Apfelmus, Rohkost, Kräuterbutter, Smoothies, Schnittchen und noch vieles mehr gezaubert. Es hat allen sehr gut geschmeckt!

   

 

 

10. Oktober 2018: ABSCHIED VON FRAU LENZE

Wir mussten uns heute von Frau Lenze, unserer Lehramtsanwärterin, verabschieden. Nach ihrer erfolgreich bestandenen Prüfung im September beginnt für sie nach den Herbstferien ein neuer Berufsabschnitt. Sie wird eine Stelle als Sonderpädagogin an einer Förderschule im Sauerland antreten. Wir wünschen ihr hierfür alles Gute und bedanken uns für die tatkräftige Unterstützung im letzten Schuljahr.

9. Oktober 2018: TRIXITT-SPORTFEST 

Heute fand unser TRIXITT-Sportfest statt. Die Entscheidung, den Ausweichtermin zu wählen, hat sich heute als eine gute herausgestellt. Zwar haben die Betreuer und (vor allem) die Lehrer zu Beginn ziemlich gefroren, doch als die Sonne später herauskam, wurde es richtig warm. Die Kinder trotzten den eisigen Temperaturen sowieso, denn sie waren heiß auf die vielen unterschiedlichen Spiel- und Sportstationen.

Die Kinder haben den Tag in ihren Jahrgangsgruppen verbracht und an insgesamt 8 Stationen ihr sportliches Können, ihre Ausdauer und ihr Fairplay unter Beweis stellen können. So gab es vier Einzeldisziplinen (Kängurusprung, Volltreffer, Speedmaster und Ausdauerlauf) und vier Gruppendisziplinen (Floorball, Fußball, Schießbude, Ballerecke).

Wir danken dem TRIXITT-Team für eine gute Organisation und Durchführung des heutigen Sportfestes. Den ganzen Vormittag waren die Kinder mit Ehrgeiz und Motivation dabei.

Allen hat es viel Spaß gemacht! (Die Bilder sprechen Bände…)

 

    

Unsere Info-Veranstaltung am 27. September 2018 war sehr gut besucht. Viele Eltern haben sich für unser pädagogisches Konzept interessiert. Wenn Sie neugierig geworden sind und die Umsetzung der Freiarbeit nach Maria Montessori während eines Schulvormittags nun auch einmal live erleben wollen, so beachten Sie bitte folgenden Hinweis:

Interessierte Eltern können sich zur Terminabsprache unter

(0234) 9422016 oder per Mail 190160@schule.nrw.de

für eine Hospitation in der Freiarbeit anmelden.

(Hospitationstag ist der Mittwoch)

 
 

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken